Plastische und Räumliche Darstellung für Architekten

Archiv

Anker Abris

Diana Drogan

Installation (Raumzeichnung)

Seminar: Blind Spots

 

 

Es riecht nach Pisse und Englisch quält sich durch das Klirren der Gläser. Schultermengen quetschen sich durch alltäglich banales Getöse. Die Spreeathen zieht vorbei. Man raucht und quackt. Ich renne los.

 

Der dichte und laute Raum der Kottbusser Brücke schrumpft in meinem kontinuierlichen Laufen zu einer Sequenz des fragilen Stillstandes zusammen. Hermetisch schließen sich die türkischen Männer im Geklicker ihrer Gebetsketten zurück, der Himmel bettet die Masse und polt zunehmend meine Ruhe. Und bei all dem Starren und Ausharren stehe ich selbst in einem kollektiven Trieb. Egal wie groß das Öffentliche ist, wir ziehen uns mit der Masse gerne in einem Unterschlupf zurück. Dieser Unterschlupf saugt uns zu einer verdichteten Insel zusammen und schiebt uns in der Überlagerung zu einem Nullpunkt aneinander. Die Überlagerung der gesammelten Bild- und Raumstudien ergibt eine Zeichenschnittmenge, die ich in einer begehbaren Zeichnung in einen neuen Ort einschreibe. Die Zeichnung ist der räumliche Versuch, die Begehbarkeit mit ihrer Ausdehnung und den Knotenpunkte mit den Erkenntnissen zusammen zu bringen. Aus dem Wahrnehmungstaumel im Getöse vor Ort wird eine Rekonstruktion der Erkenntnis in einem kurzen Stillstand des Innehaltens.

Ich atme aus.

 

Impressum