Plastische und Räumliche Darstellung für Architekten

Archiv

Mein kleines Welt

Muriel Merkel und Hoda Hanifzadegan

 

Skulptur

Seminar: Doppelhaus

 

„Mein kleines Welt“ scheint die Nachbildung eines Wohnraumes zu sein. Wie in einer eiförmigen Glaskugel ist er gefangen. Alles ist dreckig, staubig, die Fliesen sind kaputt, die Tapete ist beschmiert, bekleckert, zerkratzt. Scheinbare Familienfotos aus verschiedenen Jahrhunderten zeigen immer mit die selben Personen. Ein Kabel verläuft unberührt über die magische Grenze der imaginären Hülle, durchbricht die Grenze, es brennt Licht. Die Stühle sind einander zu gewandt, eine introvertierte Spannung bildend - ein Raum im Raum entsteht, betrachtet durch eine unsichtbare Grenze, Schnittkante und Schnittstelle. 

Verlassene Räume, seine Menschen und deren Verfall - eine Zeitreise in eine andere Welt, die Welt desjenigen der es „mein kleines Welt“ nennt - ein Innenleben. 

 

Impressum