Plastische und Räumliche Darstellung für Architekten

Archiv

Bologna

Roberto Daolio Preis für Kunst im öffentlichen Raum der Accademia di Belle Arti di Bologna

 

Betreuung:

Alexandra Ranner, Dörte Meyer, Robert Patz

 

Tutoren:

Florine Schüschke, Valentin Schroers, Florian Gick

Die Arbeit von Stefana Dilova hat den diesjährigen Roberto Daolio Preis für Kunst im öffentlichen Raum gewonnen. Die Preisverleihung findet am 20. März 2019 in Bologna statt. Die Arbeit von Florian Gick und Leon Steffani, sowie von Nicolas Gómez Herrera erhielten eine lobende Erwähnung.

 

Mit der Einladung der Studierenden des Studiengangs Architektur der UdK Berlin, Fachgebiet Plastische und Räumliche Darstellung (‚prada‘), zur Teilnahme an der V. Ausschreibung des Wettbewerbs für Kunst im öffentlichen Raum ‘Premio Roberto Daolio’, wurde der Preis erstmalig um eine internationale Dimension erweitert. Die im Rahmen des Wettbewerbs stattfindenden Workshops wurden bereits in den vergangenen Jahren von internationalen Künstlern, wie beispielsweise M+M aus München, Wolfgang Weileder, Newcastle University, und Dörte Meyer, UdK Berlin, geleitet.

The Narrated Urban Curtains

von Steffana Dilova

[weiter]

Centro di Gravità permanente

Joschka Lutze und Thomas Bohne

[weiter]

Somnambulate

Yang Shao

[weiter]

Lamborghini Fountain

von Leon Steffani und Florian Gick

[weiter]

Mäusefalle

Kai Bögli

[weiter]

The Last Parade

Marlene Huster

[weiter]

Heterotopia

von Nicolas Gómez Herrera

[weiter]

Supella Longipala

Jonas Klaasen

[weiter]

Impressum