Plastische und Räumliche Darstellung für Architekten

Archiv

Hannes Stimmann

"Luna Park"

 

2009

"Luna Park" ist ein Film.

 

 

 

 

Berlin ist geprägt von dramatischen Brüchen, die in ihrer Radikalität zum Markenzeichen und zur neuen Qualität geworden sind:

Es besteht heute aus mehr Fragmenten als ein Ganzes Teile hat. 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schnittstellen der Brüche zwischen den einzelnen Fragmenten verraten mehr über den Zustand von Architektur und Gesellschaft als die wohlgestalteten Straßen und Plätze.  An diesen Orten vollzieht sich die Transformation von gebauter Architektur der Stadt in eine lesbare Form. Die Nützlichkeit und Unverzichtbarkeit dieser Räume für das Stadtgefüge sind ihr gleichzeitig realer als auch subversiver Charakter. Es geht um unentdeckte Orte, neue Sichtweisen auf Altbekanntes und die temporäre Aneignung(en) von Raum. Das Ziel von "Luna Park" war die Identifizierung dieser übersehenen Orte, abseits der gerade in Berlin schon sehr  ausgetretenen Wege und der Beleg der These der Notwendigkeit dieser „Freiräume“ für die städtische(n) Identität und Perspektive. 

 

Bilder

Auszüge

Zurück zum Parkhaus
[weiter]

Vergessene Räume

Aufsatz

Heterotope und Schlusspunkte
[weiter]

Der Film

Ausschnitte

"Luna Park" ist ein Film
[weiter]

Impressum