Plastische und Räumliche Darstellung für Architekten

Archiv

Jacob Steinfelder

Ein Haus für zwei Brüder

 

2012

 

 

 

 

 

Zwei Brüder planen ein Haus, da wo die Stadt in ihrer Vielschichtigkeit und Wildheit besonders laut scheint.

 

Die Stadt soll ums Haus, ins Haus fließen. Mit einem Schritt ist man mittendrin, mit einem Anderen nimmt man mehrere Schwellen auf einmal, noch ein Schritt und man versinkt, taucht ab oder wieder auf. Und diese Schritte geht man auf verschiedensten Wegen durchs Haus. Der Eine offen, geht im Haus durch die Stadt, der Andere im Verborgenen, in einer inneren, anderen Realität, und die Stadt selbst, steigt ihren eigenen, weiten Gang zwischen den Wänden.

Dabei umspielen sich die Wege, die eine Treppe folgt der nächsten quasi auf dem Rücken. So werden die Wege in die Höhe, die Treppen zum Rückgrat des Hauses. 

 

Dieses Rückgrat verbindet die offenen Ebenen des Einen, die gemeinsamen Räume auf der Höhe der Stadt und umspielen die geschlossenen Raumkörper des Anderen.

 

Es entsteht die gebaute Beziehung zweier Brüder in einem Haus.

 

Ein Haus für zwei Brüder

Film

[weiter]

Zwei Brüder

Modelle

[weiter]

Ein Haus

Atmosphären

[weiter]

Impressum